Aktuelle Förderlandschaft für Elektromobilität und Ladeinfrastruktur

In der Bundesrepublik Deutschland

Förderprogramme

BW e-Solar Gutschein

Neue Landesförderung: E-Fahrzeuge in Kombination mit PV-Anlage

E-Mobilität ist ein wichtiger Teil der Mobilitätswende. Besonders nachhaltig wird es, wenn der Strom zum Laden aus erneuerbaren Energien kommt. Der neue BW-e-Solar-Gutschein des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg fördert deshalb ab dem 1. Dezember 2021 E-Pkw, E-Leicht- und Nutzfahrzeuge, für die zum Laden eine Photovoltaikanlage betrieben wird.

Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Selbstständige, gemeinnützige Organisationen und Kommunen erhalten 1.000 Euro pro Fahrzeug. Weitere 500 Euro gibt es für die Installation einer Wallbox.

Informationen zur Antragstellung.

KfW 441/439

Die Förderprogramme KfW 441 (Unternehmen) und KfW 439 (Kommunen) fördern die Errichtung von nicht öffentlichen Wallboxen und Ladestationen für elektrische Betriebsfahrzeuge und privater Elektrofahrzeuge der Mitarbeitenden des Unternehmens.

Hierzu ein kurzer Überblick aus der Förderwebseite der KfW:

  • Zuschuss bis zu 900 Euro pro Ladepunkt 
  • für den Kauf und die Installation von Lade­stationen, die nicht öffentlich zugänglich sind
  • zum Aufladen von Firmenfahrzeugen und Privatfahrzeugen von Beschäftigten
  • für Unternehmen und kommunale Unter­nehmen, freiberuflich Tätige und gemein­nützige Organisationen

Links zur Förderung

Innovationsprämie + Umweltbonus

Mit einer zeitlich befristeten Kaufprämie, dem sogenannten Umweltbonus und einer zusätzlichen Innovationsprämie zielt die Bundesregierung ab, Anreize für den Kauf von Batterielektrischen (BEV’s)  oder Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen (PHEV’S) zu schaffen.

Dabei stellt die Innovationsprämie die Verdopplung des staatlichen Anteils des Umweltbonus im Zuge der aktuellen Pandemie da und ist befristet bis zum 31.12.2021. Nach aktuellen Presseberichten, wird die Innovationsprämie bis zum 31.12.2025 verlängert (Stand 09.07.21). Daraus ergeben sich aktuell folgende Fördersummen:

Übersicht für Elektrofahrzeuge unter einem Nettolistenpreis von 40.000 Euro
BundesanteilHerstelleranteil
BEV6.000 Euro3.000 Euro
PHEV4.500 Euro2.250 Euro
Übersicht für Elektrofahrzeuge über einem Nettolistenpreis von 40.000 Euro
BundesanteilHerstelleranteil
BEV5.000 Euro2.500 Euro
PHEV3.750 Euro1.875 Euro

Weitere Details zur Förderung finden Sie auf der Webseite der BAFA.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiterhin auf unserer Webseite bleiben, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Lesen Sie hierzu bitte auch unsere <a href="/datenschutzerklaerung/" target="_new" rel="noopener"><font color="#ccccccc">Datenschutzerklärung</font></a>. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Zum Thema "Cookies" schauen Sie sich bitte auch unsere Datenschutzerklärung an. Hier finden Sie die notwendigen Informationen, auch zu allen anderen diese Webseite betreffenden datenschutzrechtlich relevanten Funktionen.

Schließen